Erbengemeinschaft

Sie können hier eine Erbauseinandersetzung oder Erbanteilsübertragung zur Beurkundung anmelden. Bitten füllen Sie die nachfolgenden Felder soweit wie möglich aus. Nach Eingang Ihrer E-Mail werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen und einen Termin zu einem persönlichen Vorgespräch mit Ihnen abstimmen. Sie können natürlich auch direkt einen Besprechungstermin vereinbaren.

Zum Besprechungstermin sollten Sie mitbringen:

  • Ausweis
  • Erbschein des Nachlassgerichts (soweit vorhanden)
  • Kopie der Verfügung/en von Todes wegen des Erblassers und Kopie der Niederschrift des Nachlassgerichts über die Eröffnung dieser Verfügung/en (soweit vorhanden)
  • sonstige für die Vertragsgestaltung relevante Unterlagen über den Bestand des Nachlasses (z. B. Kontounterlagen, Darlehensauszug)


Ansprechpartner und Entwurfsempfänger

 

Erblasser

 

Erbe 1

 

Erbe 2

 

Erbe 3

 

 

Zum Nachlass gehörender Grundbesitz

vermietet/verpachtet: ja nein

 

Weiteres Nachlassvermögen:
 ist nicht mehr vorhanden bzw. ist bereits verteilt, so dass die Erbengemeinschaft mit Übertragung des Grundbesitzes beendet ist ist zwar vorhanden, insofern sollen aber derzeit keine Vereinbarungen getroffen werden ist vorhanden und insofern sollen in der Notarurkunde Vereinbarungen getroffen werden

 

Gewünschte Vereinbarungen:
 Grundbesitz erhält ein Erbe als Erwerber Übertragung des Erbteils Übertragung beweglicher Sachen an einen Erben Aufteilung des Geldvermögens zwischen den Erben (bitte Kontounterlagen zum Besprechungstermin mitbringen) Ausgleichszahlung des Erwerbers Übernahme von Nachlassverbindlichkeiten durch den Erwerber (bitte Darlehensauszüge zum Besprechungstermin mitbringen) Einräumung eines Wohnungsrechts zugunsten eines Miterben Pflichtteilsverzicht gegenüber einem Miterben sonstige Gegenleistungen des Erwerbers